“Die Hoffnung ist wie ein Sonnenstrahl, der in ein trauriges Herz dringt. Öffne es weit und lass sie hinein.”

- Friedrich Hebbel -

Durch meine Ausbildung in Hospiz- und Trauerbegleitung, die ehrenamtliche Begleitung  im Hospiz (2017 bis 2019) und aktuell die Leitung eines Trauertreffs, bin ich regelmäßig in Kontakt mit trauernden Menschen. Die Arbeit mit diesen Betroffenen ist für mich zu einer wirklichen Berufung geworden.

 

Wenn Sie mich als Trauerredner buchen möchten, verabrede ich zunächst einen ausführlichen Gesprächstermin mit Ihnen. In diesem Termin lasse ich mir Bilder von der/dem Verstorbenen zeigen und nehme mir soviel Zeit wie möglich, um einen umfassenden Eindruck zu gewinnen. Was war der/die Verstorbene für ein Mensch? Welche Art von Rede hätte ihr/ihm gefallen? Ich bringe auch einen kleinen Fragenkatalog mit zum Gespräch, damit nicht etwas Wichtiges vergessen wird. Beispielsweise die Frage, ob noch irgend jemandem ein besonderer Dank ausgesprochen werden soll und vieles mehr.

 

Ein Punkt ist mir sehr wichtig: Der Verlust eines geliebten Menschen und die Beerdigung sind ihrer Natur gemäß sehr traurige Ereignisse. Gerade aus diesem Grund versuche ich immer, wenn möglich und gewünscht, eine lebendige, kleine Episode oder Anekdote aus dem Leben mit einzubauen. Und diese darf durchaus auch humorvoll sein! Gibt es diesbezüglich eine Begebenheit, die man erzählen könnte? Eventuell eine liebevolle, lustige Eigenart der/des Verstorbenen, die erwähnenswert sein könnte? Es ist oft sehr erleichternd für alle Trauergäste, wenn es während der Trauerfeier auch einen Moment zum Schmunzeln gibt.

 

Wir besprechen den Ablauf und den Rahmen der Trauerfeier. Welche Musik gespielt werden soll, ob es noch andere Redebeiträge oder vielleicht sogar live gespielte Musikbeiträge geben kann etc. Bevor Sie sich für mich als Trauerredner entscheiden, beantworte ich gerne alle Ihre Fragen im Vorfeld ausführlich im Telefongespräch.

 

Für meine Kontaktdaten klicken Sie bitte einfach auf die Visitenkarte oben rechts auf dieser Seite.

 

---

Kosten:

Das Honorar für eine Trauerrede ist pauschal und beträgt EURO 270,- 

unabhängig davon, welche Art der Rede gewünscht ist oder wie lang sie sein soll. Nur bei  'Seebestattungen' berechne ich zusätzlich EUR 30,- (für den zeitlichen und organisatorischen Mehraufwand).

Das Honorar beinhaltet den persönlichen Gesprächstermin (im Radius von 50 km), das Konzept, das Verfassen der Rede und die Begleitung der Trauerfeier.

Zur Erinnerung bringe ich Ihnen am Tag der Trauerfeier ein gedrucktes Exemplar der Rede mit.  Auf Wunsch sende ich die Rede gerne zusätzlich digital per e-mail